Allgemein

Ingo Schneider

Alter: 47 Jahre
Familie:  Getraut 2009 in Forstern. Drei Kinder im Alter von 3, 5 und 10 Jahren.
Beruf:  Projektleiter in der Automobilzulieferindustrie
Parteizugehörigkeit: Parteifrei

Seit wann lebst Du in Forstern?
Seit Sommer 2008 in Preisendorf

Was verbindet Dich mit Forstern?
Irgendwie hat es mich seit meinen wilden Jungen Jahren immer wieder nach Forstern, oder in die nähere Umgebung gezogen. Bei der Grundstückssuche und der Besichtigung der grünen Wiese haben wir uns sofort in die Lage und die Gegend verliebt.

Warum Gemeinderat?
Wenn man etwas bewegen will, muss man sich auch aufraffen und etwas dafür geben. Immer nur dagegen sein ist nicht konstruktiv. 

Dein Herzensthema?
– Schöne und sichere Radwege in und um Forstern damit unsere Kinder auch mal alleine am Nachmittag zum Hartplatz fahren können.
– Ein Spielplatz für Preisendorf.
– Die Umsetzung eines attraktiven Ortszentrums.
– Eine schöne und bezahlbaren Senioreneinrichtung 

Im Endeffekt also die Gestaltung eines interessanten Umfeldes für die Forstener Bürger und für neue Firmen um die Finanzierung all dessen zu sichern. 

Was ärgert Dich am meisten?
Ignoranz und Egoismus. 

Was bringt Dich zum Lachen?
Meine Frau und meine drei Kinder jeden Tag aufs Neue. Und meine Jugendmannschaft beim FC Forstern, welche ich trainiere. 

Ein unverhofft freier Tag. Was unternimmst Du?
Mit meiner Frau schön frühstücken und bummeln gehen und dann gemeinsam de Kinder aus dem Kindergarten abholen und schwimmen oder Schlittschuhlaufen gehen.